Espresso Guides in English  Espresso Guides auf Deutsch
Leitfäden und Ratgeber zum EspressokaffeeLeitfäden und Ratgeber zu EspressomühlenLeitfäden und Ratgeber zu EspressomaschinenEspresso- und Cappuccino-Rezepte

Kaffeemühlen mit Scheiben- bzw. Kegelmahlwerk

Kaffeemühlen mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk

Einige wichtige Punkte zum Kauf einer Espressomühle mit Scheiben- bzw. Kegelmahlwerk

Scheiben- und Kegelmahlwerke

Espresso- bzw. Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk werden auch als Scheiben- oder Flachmühlen und solche mit Kegelmahlwerk als Kegelmühlen bezeichnet.

Scheibenmahlwerke

Scheibenmahlwerke kommen in sämtlichen Espressomühlen zum Einsatz, von der preiswerten Mühle mit hohen Drehzahlen bis zur robusten, langsam mahlenden Profimühle. Billige Espressomühlen sind oft mit Mahlscheiben geringeren Durchmessers ausgestattet. Sie erzeugen zwar ein für Espresso akzeptables Mahlergebnis, verschleißen jedoch sehr rasch und sind im Einsatz keine reine Freude.

Mühlen der obersten Preis/Qualitätsklasse weisen meist ebenfalls Scheibenmahlwerke auf. Diese haben in der Regel mindestens 50mm Scheibendurchmesser und bestehen aus hochwertigem Metall. Sie sind auf Langlebigkeit und dauerhafte Mahlleistung angelegt.

Kegelmahlwerke

Kegelmahlwerke verwenden eine kegelstumpfförmige (konische) Mahlfläche und produzieren ein gleichmäßigeres Mahlergebnis als Scheibenmahlwerke. Sie leiten auch die Wärme gut ab.

Geschwindigkeit

Espressomühlen arbeiten entweder mit hohen oder niedrigen Drehzahlen.

Scheiben- bzw. Kegelmahlwerke mit hohen Drehzahlen

Scheiben- bzw. Kegelmahlwerke mit hohen Drehzahlen stellen unter den preiswerten Espressomühlen die beste Wahl dar. Sie können jedoch recht laut werden und erzeugen Hitze und statische Aufladung.

Scheiben- bzw. Kegelmahlwerke mit niedrigen Drehzahlen

Die besten Espressomühlen weisen Mahlwerke mit niedrigen Drehzahlen auf. Sie laufen sehr ruhig, erzeugen wenig Wärme und kaum oder keine statische Aufladung. Weiterhin verstopft sich bei ihnen der Motor auch nicht mit Mahlfeinstaub.

Mahlgradeinstellung

Der Mahlgrad lässt sich entweder stufenlos oder über vorgegebene Mahlgradabstufungen einstellen.

Espressomühlen mit gestufter Mahlgradeinstellung

Espressomühlen mit gestufter Mahlgradeinstellung sind am beliebtesten. Dabei hat man die Wahl zwischen einer bestimmten Anzahl vordefinierter Mahlgrade.

Espressomühlen mit stufenloser Mahlgradeinstellung

Espressomühlen mit stufenloser Mahlgradeinstellung sind weniger beliebt als solche mit gestufter Mahlgradeinstellung. Hier lässt sich der Mahlgrad beliebig anpassen - ein nützliches Feature für alle, die ihr Espressomahlergebnis mit minimal unterschiedlichen Einstellungen optimieren bzw. damit experimentieren möchten.

Copyright © 2012 www.espressoguides.com